Kleid Niagara

Kleid Niagara So!Pattern

“Black and white is abstract; color is not. Looking at a black and white photograph, you are already looking at a strange world.” – Joel Sternfeld

 

Schwarzweiss hat seinen eigenen, einzigartigen Charme. In unserem Alltag, wo alles bunt und farbig und laut und chaotisch ist, sind es oft die 'farblosen' Dinge, die mir Ruhe geben. Schwarz war immer eine 'Farbe', die mich begleitet hat. Ein Blick in meinen Kleiderschrank von früher eröffnet einem eine ziemlich dunkle Welt (natürlich nur die Farbe betreffend ;-) ). Schwarz macht schlank, ist chic, passt immer, lässt sich in jeder Stimmung tragen und man fällt nicht gross auf. Selbst in meinem Jugendzimmer waren mal eine Weile lang eineinhalb Wände dunkelanthrazit gestrichen (ein Kompromiss mit meiner Mutter, die - verständlicherweise - starke Einwände gegen ein vollschwarzes Zimmer hatte).

Mit weiss konnte ich mich kleidermässig nie so richtig anfreunden. Zu meinem eher rötlichen Hautton und meiner Figur fand ich es unvorteilhaft. Ich habe da jetzt noch so Bilder von ganz schrecklichen, hellweissen und unbequemen Leinenhosen in meinem Kopf. Gewiss, ansich tolle Hosen, aber an mir.. *schauder*

Interessanterweise habe ich seit ich selber nähe nur zu farbigen, tendenziell eher bunten Stoffen für mich gegriffen. Ich weiss, bunt ist relativ.. für meine Verhältnisse jedenfalls schon.

In Augsburg aber war dann der Moment plötzlich da, ein schwarzweiss Projekt zu starten und mich somit farblich an meine ursprüngliche Wohlfühlkleiderfarbe heranzubewegen.

 

Der indische Baumwollstoff mit dem Blockprint-Muster hat mich einfach angelacht und gleich inspiriert. Der Stoff ist sehr leicht und luftig und wenn man ihn in der Hand hält, scheint er leicht durch. Beim vernähten Kleidungsstück sieht man aber schlussendlich nix durchscheinen!

Bei Karlotta Pink's Lagerverkauf in Augsburg gab's nicht nur unzzählige Stoffe zum Streicheln, sondern auch gleich genähte Kleiderbeispiele zum Anfassen und - wenn die Grösse passt - auch gleich zum Probetragen. Ich schaute mich da also durch den Kleiderständer, den schwarzweissen Stoff in der Hand, und zog gleich einmal das Kleid Niagara heraus. Sollte ich es wagen reinzuschlüpfen..?

Ich wagte es und passte sogar rein. Und der Schnitt gefiel! Projekt geplant, Schnittmuster wurde zusammen mit dem Stoff ein- und in den Koffer gepackt und zu Hause dann gleich gewaschen und schon ziemlich bald vernäht.

Niagara ist eine Art Etuikleid mit einem Wasserfallkragen. Es kommt aber ohne Reissverschlüsse oder ähnliches aus. Im Rücken hat es zwei formgebende Taillenabnäher und im Schulter-/Ausschnittsbereich vorne und hinten Belege. That's it. Es ist ziemlich einfach und schnell zu Nähen und setzt keine grossen Nähkenntnisse voraus. Im Schnittmuster ist auch eine kürzere Tunika-Version enthalten.

Genäht habe ich die Grösse M, obwohl ich mit meinen Massen teilweise knapp darüber liege (Oberweite 92cm / Taille 78 / Hüfte 102 cm im Vergleich zu den angegeben Massen für Grösse M in So!Patterns Masstabelle: 92/76/101).

Angepasst habe ich nichts, sondern den Schnitt genauso übernommen und bin sehr zufrieden mit dem Resultat.

Einzig beim Einsteigen ins Auto musste ich kurz etwas aufpassen und mein übliches lässiges, schwungvolles *irgendwieinsautoreinplumpsen* etwas anpassen. Bei einem allfälligen Hürdenlauf wäre es wohl auch nicht das Kleid meiner Wahl. Würde auch gar nicht zu meinen Laufschuhen passen.

Schlicht und einfach. Schwarz und Weiss. Manchmal braucht es einfach nicht mehr.

 

In diesem Sinne.

Liebe Grüsse,

Franzisca

 

 

Für die, die es dennoch gerne in Farbe haben ;-)
Für die, die es dennoch gerne in Farbe haben ;-)

Schnittmuster:

Kleid Niagara von So! Pattern

 

Stoff:

Indische Baumwolle "Oval", Blockprint (handbedruckt!) von Karlotta Pink - Stoffe aus aller Welt

 

*Stoff & Schnitt habe ich mir selber ausgesucht, wurden mir aber von Karlotta Pink resp. So!Pattern kostenlos und ohne jegliche Verpflichtung zur Verfügung gestellt*


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    BuxSen (Dienstag, 15 Mai 2018 21:02)

    Steht dir hervorragend und sitzt perfekt!
    Ganz liebe Grüße, Jenny

  • #2

    Franzisca (Mittwoch, 16 Mai 2018 10:28)

    Vielen Dank liebe Jenny! Ich fühl mich auch ganz wohl so �
    Liebe Grüsse, Franzisca

  • #3

    Julia (Donnerstag, 17 Mai 2018 22:33)

    Also ich mag schwarz. An mir und schon immer. Während deine Challenge das Experiment Schwarz-Weiß ist, schleiche ich mich langsam an Farbe heran. So unterschiedlich ist das. Als Schwarz-Liebhaberin bin ich sehr begeistert von dem Kleid. Es sieht toll an Dir aus!
    LG
    JULIA